Freitag, 3. Juni 2011

Von Herzen: Jahcoustix feat. Dizzle - Sweetest Thing. [Review]



Was wünschen sich Frauen von uns Männern wohl mehr, als einen Liebesbeweis. Einen, der es in sich hat und im Optimalfall die Herzdame dahinschmelzen lässt, wie ein Stückchen Butter in der Sonne. Genau das hat Deliciouz geschafft und für seine Lady eine Granate von einer Ansage vom Stapel gelassen. Als Geburtstagsgeschenk "für sie", mit dem weder Dels Angebetete, noch sein Bekanntenkreis gerechnet haben.

Dass der als Grafiker, MC, DJ, Produzent, Blogger und Promoter weiß, wie der Hase läuft, hat der Münchner Del(iciouz) aka Dizzle(matic) schon öfter unter Beweis gestellt. Dass er Texte für Dubplates schreiben, bzw. umtexten kann, hört man bei den exklusiven Stücken für sein Renegade Soundsystem. Auch die Riddim-Vorlage zu Jahcoustix´ "Crossroads" feat. Gentleman stammt von ihm. Einen ganzen Song zu schreiben, ist aber nochmal was ganz anderes. 

Also setzte sich Dizzle hin und schrieb die Lyrics, produzierte mit den Gitarrenriffs seines guten Freundes Jahcoustix das Instrumental und ließ diesen den Song gleich auch noch einsingen. Fertig war "Sweetest Thing". Weil das aber noch nicht genug gewesen zu sein schien, packte Del noch eine Schippe oben drauf und drehte kurzerhand mit seinem Homie - dem Fotografen Philipp Liebhart - ein Video. Komplett "homegrown" sozusagen. Ehrlicher gehts nicht.

Wie groß der Freudensprung von Deliciouz´ Freundin beim ersten Anhören und -schauen des fertigen Produktes war, können wir lediglich erahnen - ein Dirk Nowitzki würde vor Neid sicher erblassen.

Aber Männer, mal im Ernst: zeigt das Video niemals Euren Freundinnen, die wollen sonst auch sowas. Und das muss Mann erst mal so gut hinbekommen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...