Freitag, 30. September 2011

Flo Mega: Der wirklich wahre BuViSoCo! [Review]


So schnell kann es also gehen. Noch vor ein paar Wochen fragte ich mich, wer wohl dieser Flo Mega ist. Und heute? Heute erscheint endlich sein Erstlingswerk "Die Wirklich Wahren Dinge" in voller Albumlänge bei Homeground / Four Music. Und gestern? Gestern hat Flo Mega mal ganz nebenbei den sensationellen zweiten Platz bei Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest" eingesackt.

Flo kommt aus Bremen und nicht "von dort, wo der Pfeffer wächst", wie er im Song "Zurück" singt. Doch spätestens seit seinem gestrigen Auftritt beim BuViSoCo kennt man ihn auch außerhalb des hanseatischen Stadtstaates im Rest der Republik. Und das ist auch gut so!

Mit dem seinem Album-Debut haut Flo Mega eine ordentliche Portion Funk, Soul und Rhythm ´n´Blues in hiesiger Landessprache raus, dass es nur so kracht. Manchen Altmeistern könnte die Potenz der Scheibe - live eingespielt von den Ruffcats und produziert von Kraans de Lutin - wahrlich das Fürchten lernen.

Mal laut, mal leise - mit Herz, Charme, Witz und Verstand. So lassen sich "Die Wirklich Wahren Dinge" einfach auf den Punkt bringen. Und hab ich´s schon erwähnt? Stimme und Texte sind der Knaller!

Das Album erhält von mir eine klare Kaufempfehlung! Außerdem wird eine Show in der Nähe fast schon zum Pflichtbesuch. Mein Soundtrack für den Herbst kommt von Flo Mega und mit ihm aus dem Bremer Viertel. Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...